Gemeinschaftspraxis für Pathologie

an der Schlosspark-Klinik und an der Park-Klinik Weißensee

Dr. Thomas Gaul  Andreas Switala                               

Dr. Martin Koch  Dr. Katharina Wölke       

Impressum
  1. Gastroenterologische Pathologie: Langjährige Erfahrung als Kooperationspartner von zwei Darmzentren, Helicobacterdiagnostik (ggf. immunhistochemisch), Zuordnung der Gastritiden, Differentialdiagnose definierter Enteritiden und Kolitiden, Tumordifferentialdiagnostik.


  1. Mammapathologie: Kooperationspartner des Brustzentrums der Park-Klinik Weißensee. Stanzbioptische Diagnostik ggf. mit Rezeptoren- und Her2/neu-Bestimmung, Sentinel-Lymphknoten, diagnostische Exzisate und Abladate.


  1. Dermatopathologie: Differentialdiagnostik gut- und bösartiger, nicht pigmentierter und pigmentierter Hauttumore einschließlich Melanome, Anwendung aller für das Hautscreening erforderlichen Parameter, z.B. Tumorklassifikation und Morphometrie; Differentialdiagnose von Dermatosen in klinischer Rückkopplung; Immunfluoreszenz z.B. blasenbildender Dermatosen mit kooperierenden Praxen möglich.


  1. HNO Pathologie: Diagnostik der Kopf-Hals-Karzinome einschließlich der Speichel-drüsentumore. Erkrankungen der Nasennebenhöhlen.


  1. Gynäkologische Pathologie: Kooperationspartner des Gynäkologischen Krebszentrums der Park-Klinik Weißensee. Interpretation diagnostischer Uterus-Abradate zum Tumorausschluss/-nachweis, aber auch zur Einordnung funktionell bedingter morphologischer Veränderungen des Endometriums, Diagnostik von Cervix-PEs und Konisaten unter Einschluss von immunhistochemischen Verfahren zur Festlegung der Dignität (p53,p16,Ki67), genaue Stadienbestimmung intraepithelialer und invasiver Neoplasien, Differentialdiagnose ovarieller Zysten, gut- und bösartiger Tumore, Vulva- und Vaginaltumore, HPV-Typisierung.


  1. Gynäkologische Zytologie: Konventionelle und Dünnschichtzytologie (intern: pap spin, extern: thin prep), Immunzytochemie (Ki67,p16), HPV-Bestimmung (in situ – Hybridisierung) aus dem Flüssigkeitsmedium (für Dünnschichtzytologie), vierteljährliche Recall-Liste für nicht kontrollierte Patientinnen (ergänzend zum eigenen Wiedereinbestellungsverfahren des Einsenders oder dieses ersetzend), elektronische Datenübertragung per LDT möglich, jedoch nicht Voraussetzung.


  1. Uropathologie: Zeitnahe Befundung von Harnblasen-PEs mit Differentialdiagnose tumoröser und nicht-tumoröser Läsionen, Urozystektomie- und Prostatektomiepräparate, TURs und  Prostata-Stanzen einschließlich immunhistochemischer Untersuchungen, topographischer Angabe des Gleason-Scores; Urinzytologie.


  1. Oralpathologie: Aktualisierte Bildkartei von in der Zahnheilkunde verwendeten Materialien zur Bestimmung von histologisch gefundenen Fremdkörpern, Differentialdiagnose odontogener und nicht-odontogener Zysten, Speicheldrüsentumore, Epulitiden, Leukoplakien und Pseudo-Leukoplakien, sowie von Schleimhauttumoren und deren Vorstufen.


  1. Orthopädische Pathologie: Diagnostik der periprothetischen Membranen, Klassifikation der Synovialitis, Infektionsdiagnostik, Meniskuserkrankungen.


Zusätzlich bestehen umfangreiche Erfahrungen in der Hepatopathologie, Analpathologie, Knochenmark-Diagnostik, endokrinologischen Pathologie und Erguß-/Punktatzytologie.


Diagnostische Schwerpunkte

nach oben

Siegelringzellkarzinom des Magens: Links HE-Färbung, rechts PAS-Reaktion

Schwerpunkte

Gemeinschaftspraxis für Pathologie • Dr. Thomas Gaul, Andreas Switala, Dr. Martin Koch • info@pathologie-berlin.net

Standort Schlosspark-Klinik: Heubnerweg 2a • 14059 Berlin • Tel. 030 - 322 50 95 •  Fax 030 - 32 64 11 29

Standort Parkklinik Weißensee: Schönstraße 80 • 13086 Berlin • Tel. 030 - 96 28 34 71 • Fax 030 - 96 28 34 75

Impressum